American Bashkir Curly Registry National Office

P.O. Box 1476 · Florence, Kentucky 41022-1476 · Phone: 859-250-4364 · Fax 775-475-0100

Email: [email protected]

© 2009 American Bashkir Curly Registry. All rights reserved.  

 

Security and Privacy Policy

Preserve. Promote. Protect.

American Bashkir Curly Horse Registry

ABClogo_neu1

Wo kommen die Curly Horses her?

Darüber gibt es viele Theorien. Manche glauben, dass der lockige Teil der Pferde aus der Baschkiren Region in Russland stammt, andere meinen, dass er eher vom Lokai Pferd aus Tadschikistan herrührt. Bis heute ist nichts bewiesen. Man weiss, dass die früheste Dokumentation der Curly Horses in Nordamerika von den Ureinwohnern Amerikas aus dem Winter 1801-2 stammt. Zu jener Zeit sollen die Sioux angeblich Curly Horses von den Crow Indianern gestohlen haben. Von da an haben viele Farmer/Züchter sich um die Zucht der Lockenpferde bemüht. Einige Namen, die in diesem Zusammenhang häufig genannt werden, sind Damele, Eli Bad Warrior, Berndt, Neidhard, Skjonsberg und Fredell.

Darüber hinaus gibt es auch Missouri Foxtrotter, die aus noch nicht bekannten Gründen das dominante Curly Gen weitergeben. Gründungshengst dieser Linie ist "Curly Jim". Darüber hinaus haben einige Rassen auch das rezessive Gen für lockiges Fell, z.B. Missouri Foxtrotter und Percheron.

 

Wo kommen Curly Horses heute vor?

Ursprünglich stammen die Lockenpferde aus dem Westen Nordamerikas. Von da aus haben sie sich in den Osten des Kontinents, nach Europa und nach Australien verbreitet. Weltweit gibt es weniger als 4.000 registrierte und lebende Curly Horses!  

 

Ich habe gehört, sie sind hypoallergen. Was heisst das?

Hypoallergen bedeutet in diesem Fall eine verringerte Wahrscheinlichkeit, dass ein Lockenpferd bei einem Pferdehaarallergiker Reaktionen auslöst. Das bedeutet nicht, dass Allergiker gar keine Reationen zeigen, ab häufig fallen diese - wenn überhaupt - viel weniger gravierend aus als bei normalen Pferden. Wir wissen nicht genau, warum das so ist, hieran wird weiter geforscht. Wir glauben, das könnte so sein, weil sich die Haare von den Curly Horses von jenen normaler Pferde unterscheiden, oder weil die Proteine ihrer Haut anders sind.

Wenn Sie an Allergien leiden, sollten Sie auf jeden Fall das Curly Horse das Sie möglicherweise kaufen wollen, entweder persönlich besuchen oder sich eine Haarprobe senden lassen. Und vergewissern Sie sich bitte, dass Sie Ihre Allergiemedikament dabei haben, denn manchmal kann es aufgrund von Mechfachallergien zu Reaktionen kommen.

 

Ich habe gehört dass Curlies nicht die "normalen" Ansprüche an die Pferdepflege haben, z.B.  Hufeisen, Entwurmung, Kraftfutter, Impungen etc.

Curlies sind Pferde. Wenn wir Pferde domestiziert halten müssen wir bestimmte Dinge für sie tun, die wilde Pferde nicht benötigen würden. Wie jedes andere Pferd auch benötigen Curlies Impfungen, den Schmied und Etwurmungen. Viele Curly Horses haben keine Hufeisen, da sie von Natur aus runde und harte Hufe haben. Trotzdem können Hufeisen notwendig sein, je nach dem, wo man lebt.  

Die meisten Curly Horses bekommen etwas Kraftfutter oder andere Futterzusätze, ebenfalls abhängig davon, wo sie leben. Jede Region hat eigene Vitamin- und Mineralstoffansprüche, welche die Pferde nicht über ihre Heurationen abdecken können. Am besten sprechen Sie mit Ihrem lokalen Tierartzt, um herauszufinden, was in Ihrer Region angebracht ist. Viele Lockenpferde sind jedoch leichtfuttrig, sie brauchen nicht so viel Kraftfutter wie andere Rassen. Aber auch das sollte mit dem Tierarzt abgeklärt werden.  

 

What können Curlies alles tun?

Curly Horses können ALLES tun! Curlies sind für ihre Vielseitigkeit, Winterhärte und Sanftheit bekannt. Sie werden in fast allen Standarddisziplinen für Pferde eingesetzt, z.B. Dressur klassisch oder auf Turnieren, Springen, Veranstaltungen und Fahren. Curly Horses werden auch in Western Disziplinen wie Barrels, Reining, Reiterfeste und Western pleasure genutzt. Man findet sie als Freizeitpferde, Packpferde, Such- und Rettungspferde. Sie nehmen an Ausdauer- und Geländewettkämpfen teil. Viele werden aufgrund Ihrer generellen Sanftheit im Umgang mit Menschen im Schulbetrieb für Kinder oder als Therapiepferde eingesetzt.

CURLIES KÖNNEN ALLES!

Curly Horse FAQs

DSC05410a mehr FAQ flag-02 flag-03